Vogelarten

Durch die Vogelschutzrichtlinie sind alle in Europa heimischen Vögel grundsätzlich unter Schutz gestellt worden.

Im Anhang I der Vogelschutzrichtlinie sind Arten aufgelistet, für die besondere Schutzgebiete ausgewiesen werden müssen, um ihr Überleben und ihre Vermehrung in ihrem Verbreitungsgebiet sicherzustellen. Dazu gehören insbesondere vom Aussterben bedrohte und seltene Arten sowie solche, die gegen Veränderungen in ihrem Lebensraum empfindlich sind.
In der Vogelschutzrichtlinie sind über 70 Vogelarten aufgeführt, die in Sach­sen-Anhalt vorkommen und einen besonderen Schutz erfahren, darunter Kranich, Weißstorch, Seeadler, Mittelspecht, Ziegenmelker und Eisvogel.

Auf dieser Seite finden Sie eine Auflistung der in Sachsen-Anhalt vorkommenden Vogelarten nach Anhang I der Vogelschutzrichtlinie mit weiterführenden Informationen zu Verbreitung, Ökologie und Zugstrategie, Bestandsentwicklung sowie zu Gefährdung und Schutz.

Darüber hinaus sollen nach Artikel 4 Absatz 2 der Vogelschutzrichtlinie auch Schutzgebiete für nicht in Anhang I gelistete, aber regelmäßig auftretende und schutzbedürftige Zugvogelarten gemeldet werden. Die für Sachsen-Anhalt relevanten Zugvogelarten werden in der folgenden Datei aufgeführt:

Zugvogelarten gemäß Artikel 4 Absatz 2 VSchRL

Volltextsuche für Vogelarten

Deutscher Name Wissenschaftlicher Name
Zwergsäger Mergus albellus
Zwergseeschwalbe Sterna albifrons
Zwergschwan Cygnus columbianus bewickii
Zwergschnäpper Ficedula parva
Zwergmöwe Hydrocoloeus minutus
Zwerggans Anser erythropus
Zwergdommel Ixobrychus minutus
Zwergadler Hieraaetus pennatus
Ziegenmelker Caprimulgus europaeus
Wiesenweihe Circus pygargus
Wespenbussard Pernis apivorus
Weißwangengans Branta leucopsis
Weißstorch Ciconia ciconia
Weißsterniges Blaukehlchen Luscinia svecica cyanecula
Weißbartseeschwalbe Chlidonias hybridus
Wanderfalke Falco peregrinus
Wachtelkönig Crex crex
Uhu Bubo bubo
Tüpfelsumpfhuhn Porzana porzana
Trauerseeschwalbe Chlidonias niger
Säbelschnäbler Recurvirostra avosetta
Sumpfohreule Asio flammeus
Sterntaucher Gavia stellata
Steinadler Aquila chrysaetos
Sperlingskauz Glaucidium passerinum
Sperbergrasmücke Sylvia nisoria
Singschwan Cygnus cygnus
Silberreiher Egretta alba
Seidenreiher Egretta garzetta
Seggenrohrsänger Acrocephalus paludicola
Seeadler Haliaeetus albicilla
Schwarzstorch Ciconia nigra
Schwarzspecht Dryocopus martius
Schwarzmilan Milvus migrans
Schwarzkopfmöwe Larus melanocephalus
Schreiadler Aquila pomarina
Rotmilan Milvus milvus
Rothalsgans Branta ruficollis
Rotfußfalke Falco vespertinus
Rohrweihe Circus aeruginosus
Rohrdommel Botaurus stellaris
Raufußkauz Aegolius funereus
Raubseeschwalbe Sterna caspia
Purpurreiher Ardea purpurea
Prachttaucher Gavia arctica
Pfuhlschnepfe Limosa lapponica
Ortolan Emberiza hortulana
Ohrentaucher Podiceps auritus
Odinshühnchen Phalaropus lobatus
Neuntöter Lanius collurio
Nachtreiher Nycticorax nycticorax
Moorente Aythya nyroca
Mittelspecht Dendrocopos medius
Merlin Falco columbarius
Löffler Platalea leucorodia
Küstenseeschwalbe Sterna paradisaea
Kranich Grus grus
Kornweihe Circus cyaneus
Kleines Sumpfhuhn Porzana parva
Kampfläufer Philomachus pugnax
Heidelerche Lullula arborea
Großtrappe Otis tarda
Grauspecht Picus canus
Goldregenpfeifer Pluvialis apricaria
Flussseeschwalbe Sterna hirundo
Fischadler Pandion haliaetus
Eisvogel Alcedo atthis
Eistaucher Gavia immer
Bruchwasserläufer Tringa glareola
Brachpieper Anthus campestris
Birkhuhn Tetrao tetrix
Bekassine Gallinago gallinago
Auerhuhn Tetrao urogallus