Wanderungen durch den Harz

Eine zehnteilige Broschürenserie stellt Natura 2000-Gebiete in der Harzregion vor.

Laubwälder im Selketal und Burg Falkenstein © Stefan Ellermann (LAU)Laubwälder im Selketal und Burg Falkenstein © Stefan Ellermann (LAU)

Natura 2000-Tipps

Im Rahmen eines Projektes erarbeitete der Regionalverband Harz e. V. eine elfteilige Broschürenserie und stellt ausgewählte Natura 2000-Gebiete in der Harzregion vor. Unter den ausgewählten Gebieten befinden neben bekannten auch Geheimtipps. Eine Übersichtskarte in jeder Broschüre bildet zudem alle weiteren Natura 2000-Gebiete in den Naturparken im Harz in Sachsen-Anhalt ab. Die Basisbroschüre gibt einen Überblick zu Natura 2000 sowie der Bedeutung der Harzregion innerhalb des Schutzgebietsnetzwerks.

Für folgende Gebiete liegt eine Broschüre vor:

  • die Buchenwälder um Stolberg (NATURA Tipp 1),
  • das Laubwaldgebiet zwischen Wernigerode und Blankenburg (NATURA Tipp 2),
  • das Selketal und die Bergwiesen bei Stiege (NATURA Tipp 3),
  • das Bodetal und die Laubwälder des Harzrandes bei Thale (NATURA Tipp 4),
  • das Spaltenmoor östlich Friedrichsbrunn (NATURA Tipp 5),
  • Burgesroth und Laubwälder bei Ballenstedt (NATURA Tipp 6),
  • den Hochharz (NATURA Tipp 7),
  • die Gipskarstlandschaft Pölsfeld und Breiter Fleck im Südharz (NATURA Tipp 8),
  • Brummtal bei Quenstedt (NATURA Tipp 9),
  • Gegensteine und Schierberge bei Ballenstedt (NATURA Tipp 10).

In den Broschüren werden neben ausgewählten, flächenmäßig bedeutenden Lebensraumtypen typische Pflanzen- und Tierarten vorgestellt. Ein Rundweg ist dabei zentraler Bestandteil jeder Broschüre. In den zehn ausgewählten Gebieten, die in den Broschüren näher beschrieben werden, wurden insgesamt elf Informationstafeln an Aussichtspunkten aufgestellt.

Alle Broschüren mit kurzen Texten, eindrucksvollen Fotos und einem Wandervorschlag inklusive Karte finden Sie beim Regionalverband Harz e.V.

zum Anfang der Seite