Pfeifengraswiese bei Günthersdorf (FFH0283)

Pfeifengraswiese bei Günthersdorf © RANA - Büro für Ökologie und NaturschutzPfeifengraswiese bei Günthersdorf © RANA - Büro für Ökologie und Naturschutz

Größe [ha]: 1
Landkreise und kreisfreie Städte: Saalekreis
Verwaltungseinheiten:Einheitsgemeinde Stadt Leuna

Gebietsbeschreibung

Das FFH-Gebiet liegt auf der „Lützen-Hohenmölsener Platte“. Es umfasst eine Mähwiese im südlichen Hangbereich eines leicht eingesenkten Bachtales in Randlage des Ortes Günthersdorf.

Ausgewählte Lebensraumtypen nach Anhang I der FFH-RichtlinieTextfeld öffnenTextfeld öffnen

Ausgewählte Arten nach Anhang II der FFH-RichtlinieTextfeld öffnenTextfeld öffnen

Lebensraumtypen und Flora

Der laut Gebietsmeldung im FFH-Gebiet vorkommende FFH-LRT 6410 Pfeifengraswiesen konnte im Jahre 2009 nicht mehr nachgewiesen werden. Eine Wiese von rund 0,3 ha entspricht dem Biotoptyp Nasswiese und eine sehr kleine Fläche von ca. 120 m² ist dem LRT 6510 Magere Flachland-Mähwiesen zuzuordnen. Das FFH-Gebiet ist von Wald umgeben, der zum prioritären LRT 91E0* Erlen- und Eschenwälder gehört.

Fauna

Im Jahre 2010 gelang der Nachweis einer Population der Schmalen Windelschnecke (Vertigo angustior), die sich in einem guten Erhaltungszustand befindet.

Literatur: 498 

verändert nach:

Jentzsch, M. und Reichhoff, L. (2013): Handbuch der FFH-Gebiete Sachsen-Anhalts. Hrsg. Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt. Halle (Saale). 616 Seiten

Links / Dokumente

Das Natura 2000-Gebiet ist durch den geschützten Landschaftsbestandteil "Pfeifengraswiese bei Günthersdorf" bereits rechtlich gesichert.

Nutzungshinweise

zum Anfang der Seite