Haldensleben, Fledermausquartier Bornsche Str. 25 (FFH0206)

Große Mausohren im Zwischenboden des Gebäudes © Ellen DriechciarzGroße Mausohren im Zwischenboden des Gebäudes © Ellen Driechciarz

Landkreise und kreisfreie Städte: Börde
Verwaltungseinheiten:Einheitsgemeinde Stadt Haldensleben

Gebietsbeschreibung

Im Zwischenboden dieses Wohnhauses befinden sich bereits seit längerer Zeit Wochenstubenquartiere des Großes Mausohrs (Myotis myotis) und der Breitflügelfledermaus (Eptesicus serotinus). Die Größe der Mausohr-Kolonie liegt aktuell bei etwa 500, die der Breitflügelfledermaus umfasst ca. 30 Weibchen. Um das Quartier nachhaltig zu sichern und gegen die darunter liegenden Wohnräume zu isolieren, sind gegenwärtig umfangreiche Sanierungsmaßnahmen geplant.

Ausgewählte Arten nach Anhang II der FFH-RichtlinieTextfeld öffnenTextfeld öffnen

Ausgewählte Arten nach Anhang IV der FFH-RichtlinieTextfeld öffnenTextfeld öffnen

Literatur: 279

verändert nach:

Jentzsch, M. und Reichhoff, L. (2013): Handbuch der FFH-Gebiete Sachsen-Anhalts. Hrsg. Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt. Halle (Saale). 616 Seiten

Links / Dokumente

Nutzungshinweise

zum Anfang der Seite