Weideflächen bei Kraatz (FFH0254)

Weideflächen bei Kraatz  © Stephanie LangerWeideflächen bei Kraatz © Stephanie Langer

Größe [ha]: 79
Landkreise und kreisfreie Städte: Altmarkkreis Salzwedel
Verwaltungseinheiten: Einheitsgemeinde Stadt Arendsee (Altmark)

Gebietsbeschreibung

Das FFH-Gebiet liegt südlich von Kläden in der Landschaftseinheit „Westliche Altmarkplatten“. Es erfasst von Gräben durchzogenes Weideland.

Ausgewählte Arten nach Anhang II der FFH-RichtlinieTextfeld öffnenTextfeld öffnen

Lebensraumtypen und Flora

Das Gebiet wurde zum Schutz der Vorkommen des Kriechenden Scheiberichs (Apium repens) ausgewiesen. Die Art besiedelt die zertretenen, von niederwüchsigen Flutrasenarten bewachsenen Böschungen eines breiten, flachen und schlammigen Graben, dessen Vegetation von Flutendem Schwaden (Glyceria fluitans) dominiert wird. Die Standortbedingungen im Gebiet sind für den Kriechenden Scheiberich als sehr gut einzuschätzen, da die Flächen regelmäßig in die Rinderbeweidung einbezogen werden. Fraß und Tritt der Tiere sorgen hier für die Offenhaltung der Vegetation. Es wurden ca. 200 Individuen dieser Art gezählt.

Fauna

Im Jahre 2010 wurde in einem Graben der Kammmolch (Triturus cristatus) mit einer hohen Individuenzahl nachgewiesen. Ebenso kommt der Moorfrosch (Rana arvalis) im Gebiet vor.

Literatur: 15, 192, 203

verändert nach:

Jentzsch, M. und Reichhoff, L. (2013): Handbuch der FFH-Gebiete Sachsen-Anhalts. Hrsg. Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt. Halle (Saale). 616 Seiten

Links / Dokumente

Den Standarddatenbogen und die Meldekarte finden Sie auf der Internetseite des Landesamtes für Umweltschutz.

zum Anfang der Seite