Stimmecke bei Suderode (FFH0173)

Die Stimmecke © Büro für Umweltplanung Dr. Friedhelm MichaelDie Stimmecke © Büro für Umweltplanung Dr. Friedhelm Michael

Größe [km]: 6
Landkreise und kreisfreie Städte: Harz
Verwaltungseinheiten:Einheitsgemeinde Stadt Osterwieck

Gebietsbeschreibung

Die Stimmecke ist ein Fließgewässer im „Nördlichen Harzvorland“. Das FFH-Gebiet erstreckt sich von der Landesgrenze östlich Wiedelah über Suderode und Bühne bis zur Mündung in die Ilse. Die Wasserführung der Stimmecke ist gering und kann in trockenen Sommern ganz zum Erliegen kommen.

Ausgewählte Arten nach Anhang II der FFH-RichtlinieTextfeld öffnenTextfeld öffnen

Lebensraumtypen und Flora

In der Stimmecke ist der FFH-LRT 3260 Flüsse mit Wasservegetation (ca. 1 ha) ausgebildet. Die Ufer sind unverbaut und steilscharig. Die Wasserstern-Fluthahnenfuß-Gesellschaft ist schwach entwickelt und artenarm. Am Ufer siedeln Bachbunge (Veronica beccabunga) und Strauß-Gilbweiderich (Lysimachia thyrsiflora).

Fauna

Im Flusslauf kommt die Groppe (Cottus gobio) in zahlenmäßig starken Beständen vor. Weitere Fischarten, darunter Bachforelle (Salmotrutta fario) und Schmerle (Neomacheilus barbatulus), wurden beobachtet. Problematisch für die Fischfauna ist der sommerliche Niedrigwasserstand, der im Jahre 2011 besonders extrem war, so dass ein Fischsterben ausgelöst wurde.

Literatur: 566

verändert nach:

Jentzsch, M. und Reichhoff, L. (2013): Handbuch der FFH-Gebiete Sachsen-Anhalts. Hrsg. Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt. Halle (Saale). 616 Seiten

Links / Dokumente

Den Standarddatenbogen und die Meldekarte finden Sie auf der Internetseite des Landesamtes für Umweltschutz.

zum Anfang der Seite